Das Schreiben

Dienstag, 7. Juni 2005

Kostenloser Typografie-Grundkurs

Via Akademie.de gefunden: Einen recht ausführlichen Typografie-Grundkurs: manuelbieh.de/www/artikel/typebasics/.
Gut und verständlich erkklärt.
So ganz kommt man ja auch als Texterin nicht um die Regeln der Typografie herum.
Fein.

Mittwoch, 13. April 2005

Hans-Peter Förster: Texten wie ein Profi

Hans-Peter Förster: Texten wie ein ProfiFörster, Hans-Peter: Texten wie ein Profi
Frankfurter Allgemeine Zeitung Buch 2003. 280 Seiten

Ob 5-Minuten-Text oder überzeugende Kommunikations-Strategie: Eines der besten Bücher über das Texten, das ich kenne. Eignet sich für Einsteiger und Profis. Liefert Textideen, ein Baukastensystem zur Erstellung eines Wort-Portfolios für ein bestimmtes Unternehmen [Corporate Wording] und vieles mehr.
Ungewöhnlich und sehr nützlich finde ich Försters Ansatz, Worter, Sätze, Texte nach vier Farkategorien zu analysieren.
Wörter werden je nach Sprachstil farbig markiert:
  • "blau, wenn es nüchterne Informationen, Zahlen, Daten und Fakten vermittelt
  • grün, wenn es Sachverhalte belegt, traditionelle Werte oder wenn es dem Leser Sicherheiten garantiert, konservativ klingt
  • gelb, wenn das Wort Ideen und Visionen beschreibt, Spaß, Unterhaltung und Witz liefert oder es sehr bildhaft ist
  • rot, wenn das Wort sympathisch klingt, die Emotionen anspricht, die Seele des Lesers streichelt oder die Gemüter erhitzt"
Besonders bei der Analyse von Werbetexten finde ich diese Methode sehr hilfreich. Aber auch sonst: Sie schärft das Sprachgefühl, lässt mich noch bewusster über einzele Wörter nachdenken und darüber, welche Saiten ihre Tonalität anklingen lassen.
Tolles Buch.

Montag, 21. März 2005

Fundgrube für Autoren und Autorinnen

Der Newsletter "The Tempest" vom Autorenforum ist jedes mal sehr lang: www.autorenforum.de
Er enthält viele, viele Tipps und Artikel für Autoren und Autorinnen, lohnt sich also für alle am Schreiben Interessierte.

Heute fand ich dort z.B. dies:

-------------- schnipp --------------------
Der Tipp des Monats März, diesmal von Stephan Waldscheidt:
Unter www.writersdigest.com/writingprompts.asp
gibt es jeden Tag eine neue Schreibanregung.
-------------- schnapp -----------------

Hab natürlich gleich nachgeguckt. Auf der englischsprachigen Site sind wiederum Anregungen zum Schreiben von Belletristik und Sachtexten, zur Vermarktung und zur Kreativität. Auch lesenswert.

Freitag, 18. März 2005

Das kleine 1 x 1 für so manchen - inzwischen renommierten - Autoren

3924491321_s01James N. Frey: Wie man einen verdammt guten Roman schreibt
Emons Verlag 2003. 200 Seiten
Wird oft als "das Standardwerk" genannt, um belletristisch, kommerziell orientiert schreiben zu lernen. Verständlich aufgebaut und unterhaltsam geschrieben. Mein Buch ist voller Markierungen. Manko: Mir manchmal zu "amerikanisch".

Donnerstag, 17. März 2005

"Über das Schreiben" von einem, der wahrlich weiß, wovon er spricht

www.andreaseschbach.de

Den Bestsellerautor Andreas Eschbach kennen bestimmt die meisten von euch: "Der Letzte seiner Art", "Eine Billion Dollar", "Quest", "Das Jesus Video" .... Darüber hinaus gibt Andreas Eschbach Workshops und Seminare zum kreativen Schreiben. Und er hat eine Website, die eine wahre Fundgrube für alle am Schreiben Interessierten ist. In vielen Rubriken gibt er im "Fragen und Antworten-Stil" großartige Tipps zum Schreiben. Er empfiehlt ausführlich gute Bücher und nützliche Software für Schriftsteller. Und all das gratis.

Suche

 

Workshops bei workshopwelt.de

Archiv

Oktober 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

BLOGROLL

Mit Bloglines abonnieren

IMPRESSUM

Elke Fleing
TextFluss - Text und Redaktion
Buchenweg 9
30952 Ronnenberg
fon 05108- 64 36 02
www.textfluss.de

Status

Online seit 6064 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 6. Jun, 11:17

Credits